Startseite / Wissenswertes / Konzessionsträger Elektro Betrieb – was sind die Voraussetzungen ?!

Konzessionsträger Elektro Betrieb – was sind die Voraussetzungen ?!

Um ein Konzessionsträger für einen Elektro Betrieb zu werden gibt es einige Voraussetzungen die erfüllt sein müssen, um diese Aufgabe wahrzunehmen. Es reicht nicht aus, wenn Sie ausschließlich die Ausbildung zum Elektroinstallateur (heute: Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik) absolviert haben. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte zu der Thematik.

Meisterpflicht als Konzessionsträger von einem Elektrobetrieb?

Der Elektromeister kann eine Möglichkeit sein, um einen Elektrobetrieb zu eröffnen, bzw. die Konzession dafür zu tragen. Doch nur Meister zu sein reicht nicht aus, neben dem Erfolgreichen Abschluss benötigen Sie mindestens 50 Punkte in der Prüfung, im Bereich Elektro und Sicherheitstechnik. Sollten Sie die 50 Punkte nicht erreicht haben, können Sie trotz Meister sich nicht beim Energieversorger eintragen. Welche Möglichkeiten ihnen in dem Fall offen stehen, erfahren Sie in den nächsten Zeilen.

TREI Sachkundeprüfung der Weg zum Konzessionsträger in der Elektrotechnik

Mittels Sachkundeprüfung auch als TREI Prüfung bekannt, steht ihnen der Weg offen einen Elektrobetrieb führen zu dürfen. Doch auch hier müssen Sie die entsprechenden Vorkenntnisse mitbringen um die Prüfung zu absolvieren. Es reicht nicht aus sich nur mit Elektrotechnik auszukennen, Sie müssen sehr gute Fachkenntnisse, mitbringen um die Prüfung abzulegen. Auch Branchenfremde können versuchen auf diesem Weg an die Zertifizierung zu kommen. Häufig kommt es auch vor, das Ingenieure oder auch SHK Betriebe (Handwerksmeister im Bereich Sanitär Heizung Klima), die Konzession benötigen. Aber auch Dachdecker Betriebe, die zum Beispiel Photovoltaik anbieten, benötigen teilweise die Konzession im Bereich Elektro um die Anlagen zu errichten.

Vorrausetzungen bei der Handwerkskammer für einen Elektrobetrieb?

Dieses Thema, habe ich in diesem Artikel schon einmal behandelt, ein Elektrobetrieb muss in jedem Fall Personen beschäftigen, die Meisterähnliche Kenntnisse besitzen, um diese Leistungen anzubieten. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Konzessionsträger für Elektroinstallationsbetrieb als Angestellter

Natürlich ist es auch möglich, das eine Person für diese Aufgabe angestellt wird, ich kenne sogar jemanden der dies auf monatlicher 450 EUR Basis ausübt, problematisch ist natürlich, wenn sich diese Person dann vom Unternehmen löst, und der Betrieb über keinen Konzessionsträger mehr verfügt. Dieses Risiko, sollte natürlich jedem Unternehmer bewusst sein, der versucht in diesem Bereich zu agieren.

Ausstattung eines Elektrobetriebs zum Erlangen der Konzession

Natürlich gibt es auch an die Werkstatt gewisse Vorrausetzungen, die ein eingetragener Betrieb erfüllen muss, mehr Informationen hierzu finden Sie in diesem Beitrag.

Über Matthias Schwab

Matthias Schwab ist selbst Geschäftsführer einer Elektrofirma in Karlsruhe, er betriebt diese Seite neben seiner Hauptätigkeit als Elektromeister.

Sieh dir auch das an

Demontage Elektrogeräte, Starkstrom und Entsorgung von Elektroschrott bei Entrümpelungen

Gastartikel Bei Entrümpelungen werden nicht nur alte Möbel und Erinnerungsstücke aus Wohnung oder Haus entfernt. …