Startseite / Elektroinstallation / Wieviel Stromkreise braucht eine Wohnung?

Wieviel Stromkreise braucht eine Wohnung?

Viele Eigentümer stellen sich die Frage, wieviel Stromkreise in ihrer Miet- oder Eigentumswohnung genug sind. In jeder Hinsicht, gibt es hier einiges zu beachten worauf ich hier in diesem Artikel genauer eingehen möchte.

Wieviel Stromkreise pro Wohnung sind vorgeschrieben?

Die Frage die Sie sich eher stellen sollten, lautet wie viele Elektrogeräte können in der Wohnung sicher und Fehlerfrei betrieben werden. Denn die meisten Mieter wird es wenig Interessieren wieviel Geräte man eigentlich an einem Anschluss betrieben darf. Doch dass kann Folgen für ihre Elektrische Anlage haben. In jedem Fall dürfte der ein oder andere Mieter dazu neigen, sich wenig Gedanken zu machen wenn ab und zu die Sicherung heraus fliegt, denn dass passiert wenn zu viele Elektrogeräte an ein und der selben Absicherung bzw. Leitung betrieben werden. Die Folge ist, dass die Leitungen durch die Ständige Überlastung mit der Zeit porös werden, und somit dazu führt dass Sie über die Jahre die Immobilie erneut sanieren bzw. Maßnahmen ergreifen müssen, um die Elektroinstallation auszutauschen. Sie sollte also darauf achten , dass immer genügend Stromkreise vorhanden sind. Für jedes Großgerät dass man im Haushalt vorfindet und eine Leistung über 2000 W hat (das sind in der Regel: Waschmaschine, Spülmaschine, Kochplatten, Trockner, Heizkörper (elektrische)) sollte ein separater Stromkreis vorhanden sein.

Wie viele Stromkreise sind Pflicht bzw. wann besteht ein Mangel in der Mietwohnung?

Lt. FAZ gibt es ein Gerichtsurteil dazu, hier wird beschrieben dass man als Mieter keinen Anspruch auf eine moderne Elektroinstallation hat, es ist lediglich vorgeschrieben dass in der Wohneinheit 2 Großgeräte zum Beispiel : Waschmaschine und Staubsauger gleichzeitig betrieben werden können. In der Praxis ist es allerdings so, dass Stromkreise auch zumindest kurzzeitig überlastet werden können. Wenn das häufiger passiert kann es dazu führen dass die Leitungen langfristig überlastet werden. Denn eine Sicherung löst bei Überlast nicht sofort aus, sondern erst nach wenn die Leistung eine gewisse Zeit überschritten wurde.

Fazit:

Wenn Sie als Vermieter ihre Elektroinstallation langfristig betreiben möchten , sollten Sie darauf achten dass genügend Stromkreise zur Verfügung stehen.

Über Matthias Schwab

Matthias Schwab ist selbst Geschäftsführer einer Elektrofirma in Karlsruhe, er betriebt diese Seite neben seiner Hauptätigkeit als Elektromeister.

Sieh dir auch das an

Die Elektrik im Haus Modernisieren eine Investition in die Zukunft

Viele Kunden fragen mich ob man nicht die Elektroinstallation im Bestand lassen kann, oder wann …