Startseite / Wissenswertes / Auswirkungen der Elektroinstallation auf den Immobilienpreis

Auswirkungen der Elektroinstallation auf den Immobilienpreis

Gastartikel

Der Preis der Immobilie ist immer auch von der Ausstattung des Hauses abhängig!

Natürlich haben Sie mit einer neuen Elektroinstallation, einen wesentlich höheren Kaufpreis zu erwarten als wenn Sie eine Alte Installation haben.

Tipp: Schätzen Sie die Kosten für die Sanierung der Elektroinstallation

Alte Häuser – Falls Sie vorhaben, ein altes Haus zu kaufen, lohnt sich ein genaues Hinsehen auf die Elektroinstallation. Ältere Häuser haben meist auch noch alte Installationen. Früher war es üblich, dass es meistens höchstens 2 oder 3 Steckdosen im Wohnzimmer gab. Heute hat man wesentlich mehr elektrische Geräte. Bitte nicht einfach mehrere Steckdosenleisten hintereinander schalten! Das kann zu einer Stromkreisüberlastung führen. In Überlastungsfällen können sich Leistungsschutzschalter abschalten. Wenn es zur Überhitzung kommt, kann es auch zum Kabelbrand kommen! Manchmal fehlen Auch FI-Schalter. In Neuinstallationen werden FI-Schalter miteingebaut. FI-Schutzschalter können auftretende Fehlerströme erfassen und abschalten. Hochwertige Unterhaltungselektronikanlagen benötigen sogar einen FI/LS-Schalter. Der FI/LS-Schalter kombiniert Fehlerstromschutz und Leistungsschutz-Schalter. In manchen Badezimmern gibt es bei alten Häusern gerade mal eine Steckdose. Manchmal sind die Steckdosen auch nicht da, wo sie gebraucht werden. Heute ist das wesentlich anders. Laien können meist kaum den Gesamtzustand der elektrischen Leitungen einschätzen oder überprüfen. Dafür gibt es den E-Check des Elektrofachbetriebs. Da wird überprüft, ob sich die elektrische Anlage in der gewünschten Immobilie in einem ordnungsgemäßen Zustand nach VDE-Bestimmungen befinden. Ein Elektrofachmann kann auch die Kosten abschätzen, die auf Sie zukommen, wenn Sie ein altes Haus elektrotechnisch sanieren müssen. Sie erhalten dann ein Prüfprotokoll vom Fachmann und sind über den Zustand informiert. Wer vor dem Verkauf Kosten sparen möchte kann dies auch den Immobilien Experten / Makler abschätzen lassen.

Schlechter Überspannungs- und Blitzschutz

Als Immobilienbesitzer/-in ist es auch Ihre Aufgabe, das Gebäude vor Gewittern und Blitzschutz abzusichern. Beschädigte Kabel oder marode Stecker müssen erneuert werden. Auch eine falsche Sicherung muss repariert und erneuert werden. Denn im Ernstfall können Ihre neuwertigen Elektrogeräte beschädigt werden und es droht Brandgefahr. Wenn Sie besonders hochwertige Endgeräte haben wie einen modernen Fernseher, SAT-Anlage, Hi-Fi-Receiver, PCs und teure Laptops oder Notebooks, dann lohnt es sich auch, diese zu schützen. Auch Kühlschrank, Spül- oder Waschmaschine oder moderne Heizungssteuerungen können empfindlich sein. Schützen Sie Ihre Geräte vor Überspannung. Es gibt spezielle Steckdosen, Steckdosenleisten oder Steckdosenadapter mit integriertem Überspannungsschutz. Diese Leisten schützen Ihre Endgeräte mit einem mehrstufigen Schutzkonzept vor Überspannung und werden Ihnen empfohlen.

Neue Häuser

Bei neuen Häusern gibt es gesetzliche Vorgaben. Der örtliche Stromanbieter schließt das Haus nur ans Netz an, wenn ein Elektromeister die Installation durchgeführt hat. Der Hausanschlusskasten ist der Schnittpunkt zum Versorgungssystem. Dort befinden sich auch sämtliche Sicherungen. Die meisten Häuser sind heutzutage mit Erdkabel an das Stromversorgungsnetz angebunden. Der Hausanschlusskasten muss für andere leicht zugänglich sein, falls ein Notfall eintritt, dass z. B. die Feuerwehr an den Kasten muss. Neue Häuser können auch schon gute Solarmodule haben. Informieren Sie sich, was sich für Sie lohnt.

Über Matthias Schwab

Matthias Schwab ist selbst Geschäftsführer einer Elektrofirma in Karlsruhe, er betriebt diese Seite neben seiner Hauptätigkeit als Elektromeister.

Sieh dir auch das an

Hausanschlußraum / Nische / Wand die wichtigsten Punkte zum Nachschlagen

In diesem Artikel ,möchte ich ihnen die wichtigsten Punkte und Wissenswerten Fakten für die Errichtung …