Startseite / Elektroinstallation / Elektroauto zu Hause laden ? – Wieviel Sparpotential liegt in der eigenen Ladeinfastruktur

Elektroauto zu Hause laden ? – Wieviel Sparpotential liegt in der eigenen Ladeinfastruktur

Wucherpreise an Elektroschnelladestationen – das haben Sie wahrscheinlich auch schon in der Zeitung oder im Internet gelesen. Doch was ist dran an der Aussage, sind die Preise an Schnelladesäulen wirklich so teuer, und was kann eine eigene Zapfstelle zu Hause über die Jahre einsparen.

Elektroschnelladestationen im öffentlichen Bereich und deren Preise

An Schnelladestationen gibt es oftmals sehr unterschiedliche Preise, je nach Standort zahlen Sie dort pro Kwh (Kilowattstunde) über 1 Euro , eine Kilowattstunde im Haushalt kostet derzeit um die 31,89 Cent (Stand: 12/2021) . Eine Einsparung ist also wenn man rein die Stromkosten betrachtet schon einmal gegeben. Warum die Preise an den öffentlichen Ladestationen höher sein dürfte als Zuhause, dürfte eine logische Schlussfolgerung sein. Zum einen Kostet das Errichten der Elektro Tankstelle erstmal Geld (ist Zuhause auch der Fall) , des Weiteren muss die Tankstelle regelmäßig gewartet werden, was auch einen Finanziellen Aufwand bedeutet. Was dazu kommt sind natürlich die Abrechnung und Pacht für die Flächen. Hier kann schon einiges zusammen kommen, was den erhöhten Ladepreis in gewisser Hinsicht auch Nachvollziehbar macht.

Elektroauto zu Hause laden ? Wieviel kann man wirklich sparen?

Bei der Berechnung bin ich von dem Stromverbrauch eines Tesla Model X 100D , ausgegangen das lt. ADAC 24Kwh je 100 km benötigt, und einem Strompreis von 32 Cent pro Kwh , was derzeit dem Durchschnitt entspricht. Des Weiteren bin ich von 20 000 km , ausgegangen die im Jahr zurück gelegt werden . Wieviel lässt sich also mit einer eigenen Tankstelle einsparen?

Was Sie auch noch in die Berechnung mit einfließen lassen sollten, ist die Zeit die Sie sparen können, wenn Sie nicht an der Zapfstelle warten müssen, denn hier kann die ein oder andere Minute ins Land gehen, die Sie warten müssen wenn belegt ist. Daheim können Sie bequem über Nacht laden, und müssen nirgends anstehen, oder sich mit unterschiedlichen Tarifen beschäftigen. Auch Grundgebühren gibt es häufig von den Anbietern die jetzt in die Rechnung nicht mit aufgenommen wurden. Gewerbekunden sparen sich zusätzlich natürlich die Mwst. bei der Installation , sowie die Zettelwirtschaft und den Buchhaltungsaufwand, den Sie bei einem eigenen Zähler weniger haben werden.

 Sie merken eine eigene Tankstelle Zuhause spart richtig Geld, und ist zudem viel einfacher für die Nutzer. Natürlich gibt es aber auch Fälle, wo Aufgrund des E Pkws ein neuer Zähler installiert werden muss, was in jedem Fall zu höheren Kosten in der Installation führen kann. Dann sollten Sie die Rechnung vielleicht nochmal für sich betrachten und selbst entscheiden ob es sich für Sie lohnt. Aber bedenken Sie hierbei auch die Laufzeit, der Installationsaufwand sollte sich in Kürze Amortisieren.

Ich hoffe ich konnte ihnen mit dem Artikel helfen, eine Einschätzung für das Sparpotential einer eignen Elektro Tankstelle Zuhause vermitteln. Schauen Sie auch in den Artikel:https://elektroinstallateur.org/wallbox-zuhause-errichten-wissenwertes-zu-kosten-und-beantragung/

Hier finden Sie mit Sicherheit weitere Informationen die Sie Interessieren könnten.

Über Matthias Schwab

Matthias Schwab ist selbst Geschäftsführer einer Elektrofirma in Karlsruhe, er betriebt diese Seite neben seiner Hauptätigkeit als Elektromeister.

Sieh dir auch das an

Muster-LV – Elektroinstallation Ausschreibungs-Vorlage für Baukalkulation

Viele Bauherren streben nach günstigen Preisen für Elektroinstallationsarbeiten. Aus diesem Grund versuchen Sie den Prozess …